Destination: Houston ... oder Texas I

01:33 photokraphy 0 Comments



Am Montag morgen mussten wir unsere Luxusherrberge leider schon sehr früh verlassen. 

Schööönes Zimmer

Also schnell vom Hotel mit der U-Bahn an den Flughafen (das geht in Boston wirklich fix) schnell bei Dunkin Dounuts gefrühstückt, einmal durch den Nacktscanner und schon waren wir fertig für den Flug nach Houston.

Im Flugzeug gab es dann nix was die 4 Stunden Flug kürzer erscheinen lassen konnten. Keinen Film, Kein Essen ... nix. Also hab ich gepennt. 4 Stunden ...bis auf ein paar Pausen ... zum Foto's machen ;8)

In der Luft ...

... und am Boden


In Houston gelandet, sollte es wieder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt (genauer Downtown) gehen. Also raus aus dem Terminal und erst einmal Klimaschock! ... Man hat sich gar nicht getraut zu atmen, weil man dachte man steht in irgendeinem Abluftstrom ... war aber tatsächlich das Wetter. Im Bus war es dann glücklicherweise wieder klimatisiert, aber es wurde schnell klar das diese Gefährt nicht für Touris ausgelegt ist. Nirgends Platz für die Koffer. Also saßen wir 1 ½ Stunden wie die Sardinen in diesem Bus ... Richtig 1 ½ Stunden!!! Der amerikanische Gigantismus erreicht hier noch einmal ganz andere Größen.

Im Hotel angekommen wollten wir kurz noch einmal die Stadt erkunden. Draußen hat die noch wunderschön die Sonne geschienen und wir sind durch den angrenzenden Park geschlendert. Sehr schön angelegt und sehr sauber. 

Downtown Houston

Papageienblume ... in freier Wildbahn

Schatten ... Yeah!

Wasserspiele

Kinderlake + Convention Center
 
Langsam machte sich ein leichtes Hungergefühl bemerkbar. Also sind wir weiter n Richtung „Shops at Houston Center“. Und dann steht man vor riesigen Hochhäusern ... ohne Fenster ... einfach nur gemauerte Wände. 

Das Four Seasons ... man beachte, die unteren 6 Etagen sind nur für Autos!
 
Mit einem großen Fragezeichen im Gesicht sind wir einmal um den Komplex herum, bis wir vor einer Glastür standen. Dahinter nur Aufzüge ... Nun gut ... also mit dem Aufzug in den 4. Stock. Und siehe da ... hier war eine Mall. Aber kaum Menschen und fast alle Läden zu ... eine ganz komische Atmosphäre. Nachdem wir alle Läden abgeklappert haben, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die Läden hier wohl alle um 6 Uhr schließen ... Wieder draußen auf der Straße hatte man wirklich das Gefühl, die klappen die Bürgersteige hoch.

Schöne Malls ...

... nur hat leider kein Geschäft mehr offen.

So jetzt lasse ich mir eine Pommes vom Zimmerservice bringen ... Bye

You Might Also Like

0 Kommentare: