Exploring ... oder Texas IV

05:14 photokraphy 0 Comments



Nach dem gestrigen Konzerterlebnis, waren wir heute etwas matschig.
Also hab ich den Vormittag ruhig angehen lassen, hab mir eine heiße Dusche gegönnt und mich zum Trocknen auf's Dach in die Sonne gelegt.

Der Blick nach links, ...
... zum Toyota-Center (Mitte)
und nach rechts.




Und immer wieder meine Lieblingsansicht (ganz rechts)!


Nachmittags hatten wir uns vorgenommen etwas die Stadt zu erkunden. Da es sich - wie bereits erwähnt -  bei Houston Downtown um ein Geschäftsviertel handelt muss man aufpassen, dass man bis 6 Uhr alles erledigt hat. Da die meißten Leute hier einen klassischen Nine-till-five-Job (also Arbeitszeiten von 9 Uhr bis 5 Uhr) haben, passen sich die Öffnungszeiten der Geschäfte und Busse an die Gegebenheiten an. Und wenn die Geschäftsleute weg sind, wandelt sich auch das Bild der Leute auf der Straße. Leider nicht zum Positiven.
Also haben wir heute schnell gegessen und dann sind wir raus aus dem Hotel. Was man in dieser Festung unterschätzt ist das Wetter. Auf der Terrasse (im 24. Stock) weht immer ein angenehmer Wind. Auf dem Straßenlevel dagegen ist es heiß und stickig, bei 32°C. Da hilft auch Schatten wenig.
Also haben wir uns immer abwechselt durch die Straßen und die klimatisierte Geschäfte in Richtung "Historic District" vorgekämpft. Aber wie so vieles war auch das ehr enttäuschend und so sind wir in Richtung "Theater District" abgebogen.

Texas - The „Lone Star State"



Die Metro



Hier haben wir dann das Downtown-Aquarium gefunden. Das wäre sicherlich eine Besichtigung wert gewesen, wurde in meinen Unterlagen aber immer hauptsächlich als Restaurant bezeichnet *ggrpf*


So stelle ich mir Florida vor ;8)

In Anbetracht des Wetters und der Uhrzeit sind wir dann in das benachbarte Hard Rock Cafe abgetaucht und haben uns erst einmal abgekühlt.


Da es draußen gerade die Sonne unterging haben wir uns zurück ins Hotel gemacht.


Im Zimmer angekommen hatten wir noch einen schönen Abendhimmel hinter dem allgegenwärtigen Toyota-Center.


Zum Abschluss eines ereignisreichen Tages sind wir noch mal auf Dach gekraxelt (oder besser, haben uns vom Aufzug dorthin schießen lassen) und haben das nächtliche Houston genossen. Anhand der Stille aus dem Toyota-Center, hat Lady Madonna ihre Show heute auch nicht sehr viel früher begonnen ;8)


Und nun müssen wir noch ein paar Koffer packen dann morgen geht es wieder zurück nach Boston.
Bye

You Might Also Like

0 Kommentare: