Ringulreið* - oder Rekjavik 2.0

16:57 photokraphy 0 Comments

*ist isländisch und heißt: Chaos


Heute ist Premierentag. Ich mache das erste Mal exakt den gleichen Urlaub noch einmal. 3 Monate später. Das gleiche Ziel, das gleiche Hotel und die gleichen Ausflugsziele. Nur Christian habe ich gegen meine Mama getauscht. Noch so eine Premiere ...

Lieblingskoffer - mit Lieblingsreisezielen

Nach einigem Stress bei der Vorbereitung - hoffentlich hab ich nix vergessen - rückte der Tag unserer Abreise immer näher. In Vorfreude checkte ich 2 Tage vor Abflug noch mal meine Mails. Schwerer Fehler! Mein Smartphone zeigte mir: "Flug verspätet!" ... Okay, also wir haben am Sonntag etwas mehr Zeit... naja ...
Gegen Abend hab ich dann noch mal die Website der Fluglinie gechecked. Und was sehe ich da? "Flug gecancelt!" ... WAAASS? In totaler Panik erst mal mit Island telefoniert, aber keinen ans Telefon bekommen. Keinen Wunder. Samstag um 23:00. Also ab ins Bett und morgen um 9:00 die deutsche Hotline anrufen.
Den Sonntag habe ich also damit begonnen 20 min in der Warteschleife der Airline zu hängen. Wenigstens war die Musik nicht so schlecht. Die nette Frau am Telefon wollte dann trotz dem ich in Frankfurt angerufen habe Englisch mit mir reden. Gut ... von mir aus auch das. Ich war also kurz vor meinem Ziel die Infos zu bekommen, als die gute Frau mir sagt: "Ihr Flug ist pünktlich!" ... WAASS? ... "Ja GESTERN die Flüge sind ausgefallen. Heute fliegen sie normal!" ... TILT!
Nachdem ich mich gesammelt habe, hab ich alles umorganisiert. Hotel und Airline haben zugestimmt, das wir einfach einen Tag später anreisen und abfliegen.
BONUS: Wir erleben (vielleicht) die Sonnenfinsternis am Freitag noch hier.

Heute morgen haben wir dann unsere Koffer gepackt und sind an den Flughafen. Gut vorbereitet und frohen Mutes die Koffer abgegeben. Der Herr am Schalter meinte noch so beiläufig: "Boarding beginnt 'ne Stunde später". Ich würde sagen #läuftnicht.
Lange Rede kurzer Sinn. Aus einer wurden zwei Stunden und als dann der Flieger dann zu sehen war hab ich mich dann doch sehr gefreut.

Er ist da


Bis auf ein paar weitere Kleinigkeiten (Mama wurde zur Sprengstoffkontrolle aus dem Verkehr gezogen *hihi* ... Kondenswasser, dass aus dem Nichts in die Kabine tropfte und das mein schöner Koffer hin ist *snif*) haben wir es doch an unser Ziel geschafft.

#zuckerwattewolken

Nach der Odyssee war es inzwischen auch mal wieder dunkel und wir waren schnell was essen und dann ab ins Hotel. Morgen soll die Sonne scheinen und da freu' ich mich drauf.

You Might Also Like

0 Kommentare: